Sich sorgen machen!

14364815_649583635200847_3598127514141053113_n

Ich bin der Meinung, dass alles in diesem Universum Schwingung ist. Wir sind  Energiewesen, welche ständig Schwingungen nach außen abgeben. Diese werden von unseren Gedanken, Gefühlen und Worten gespeist.

Das was wir ausstrahlen, kommt aufgrund des Resonanzgesetzes  wieder zu uns zurück. Im Universum geht nichts verloren. Je intensiver  unser  Gedanke mit einem Gefühl verstärkt ist, desto schneller reagiert das Universum.

Liebe ist die stärkste Kraft. Sie heilt alles, sie erreicht alles und löst alles. Angst hat die gleich starke Frequenz  und  ist die Kehrseite der Liebe.

„Sich Sorgen zu machen“ –  galt speziell früher für uns Mütter als eine Art Liebesbeweis an unsere Kinder. Das ist jedoch uralte Energie. Sich Sorgen zu machen heißt, Angst zu haben,  und dass du deinem Kind nichts zutraust und ihm nicht vertraust! Angst ist mächtig und zieht  ihresgleichen an!

Wir sollten ganz bewusst  darauf achten, wenn Sorgen in uns hochkommen, sie zu hinterfragen. Wir können sie durchleuchten und ihnen ihre Kraft entziehen, indem wir hinschauen, woher diese versteckte  Angst kommt! Ängste haben wir, wie so vieles oft von unserem Umfeld übernommen oder wird aus einem Erlebnis aus der Vergangenheit gespeist. Angst die wir erkennen, hinterfragen und  keine Energie geben, verwandelt sich automatisch in Liebe und Vertrauen!

Hören wir auf, uns zu sorgen, einzuschränken und klein zu machen. Lasst uns gemeinsam eine neue Welt erschaffen, wo Liebe, Vertrauen, einander stärken und helfen im Vordergrund stehen!

 

Alles Liebe Waltraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.